Multifamiliengruppe

 

Das primäre Ziel der Multifamiliengruppe besteht darin, die Entwicklungsbedingungen der Kindern zu verbessern, indem die elterlichen Ressourcen aktiviert und erweitert werden.

Dies geschieht durch die positive Nutzung der Gruppendynamik im Sinne einer gegenseitigen Unterstützung und Rückmeldung der Familien untereinander.

Die Familien sehen sich in den anderen gespiegelt, können voneinander lernen und neue Kompetenzen entdecken. Durch die Möglichkeit, dass die Familie Ihre Themen selbst erarbeiten und einbringen, erlangen die Gruppen ein hohes Maß an Individualität.

Oftmals sind die Themen die die Eltern beschäftigen nicht neu, Grenzen Konsequenzen, Pubertät und ähnliche Themen finden in der MFG ihren Platz. Neu ist oftmals der Umgang innerhalb einer Gruppe mit den Themenbereichen.

Neue Verhaltens- und Erziehungsmuster können im „Schonraum“ der Gruppe besprochen und eingeübt werden. Ziel ist es, die Familie zu befähigen, die begonnene Arbeit im Alltag weiterzuführen. Gleichzeitig besteht die Möglichkeit, Stigmatisierung und schambedingte Isolation zu überwinden und wieder Hoffnung auf Entwicklung zu wecken.

Die Familien werden darüber hinaus in ihrem alltäglichen Lebensfeld durch individuelle Einzelarbeit (Erziehungsbeistandschaft, Sozialpädagogische Familienhilfe) unterstützt. Die

soziale Vernetzung für die Familie wird durch den Aufbau und die Förderung von sozialen Kontakten gestärkt.

 

Aktuelle Termine finden Sie unter "Aktuelles bei Profil"